Kreativrausch 2017

„Bühne frei“ hieß es beim Kreativrausch in der Remise Bludenz, bei dem Jugendliche ihre Talente vorstellten.

Unter dem Motto „Bühne frei für junge Talente“ präsentierten die SUPRO – Werkstatt für Suchtprophylaxe und die Offene Jugendarbeit Bludenz (villa K.) kürzlich zum vierten Mal den Kreativrausch. Dass die Veranstaltung kein Wettbewerb, sondern ein bunter Abend im Zeichen der Kreativität ist, bestätigt auch Andreas Prenn, Leiter der SUPRO: „Es geht nicht darum, den Besten zu finden, sondern motivierten jungen Leuten eine Bühne zu bieten. Das Ergebnis lässt sich sehen.“

60 Jugendliche aus ganz Vorarlberg präsentierten zu den Themen Glück, Konsum und Sucht ihre schöpferischen Werke. ”Ich bin begeistert, wie viel Kreativität in Vorarlberg schlummert und freue mich, dass so viele Jugendliche auch den Mut hatten ihre Talente auf der Bühne zu zeigen. Für mich war es besonders schön zu sehen, wie die TeilnehmerInnen mit einem Lächeln die Bühne verlassen haben und Stolz auf sich selbst waren”, erzählt Organisatorin Cornelia Ammann.

Unter den Akteuren waren neben den Tanzgruppen Matrix & Revolution der Villa K. auch die Handelsschule Feldkirch mit zwei Filmprojekten, das BORG Schoren mit einem Musik- und dem Theaterbeitrag „Sane at insane places“, Sophia Juen mit einem Poetry Slam, Filmemacher Philipp Herburger mit „Good Grief“, Jan & Philipp mit einem selbst geschriebenen Rap, Cindy mit einer Hula Hoop-Performance, sowie Juliane und Philomena mit „Tennessee Whiskey“. Ein abwechslungsreicher Abend, der das Publikum begeisterte.

Zu den Bildern.
Videorückblick von der STOMP-Gruppe des BORG Schoren.

Comments are closed.